In Phasen von Veränderungen, Neu- oder Umorientierung ist eine Bestandsaufnahme seiner Vergangenheit wichtig, um zum einen alte Muster aufzudecken und verschiedene Verletzungen/Erfahrungen zu heilen. Zum anderen, um zu erkennen, was bereits schon alles gelernt wurde und schon zur Verfügung steht. Ebenso bedeutsam ist es jedoch auch, zu schauen, was überhaupt als Vision, als Ziel gelebt werden möchte. Welche Ideen, Bilder, Wünsche kann ich als Impulse säen, um am Ende zu ernten, was ich mir schon immer erträumt habe?

Jeder Samen ein Kraftort für sich

Erinnerst du dich an das meist bekannte Grundschulprojekt mit den Kressesamen? Jedes Kind durfte seine besondere Schale mitbringen. Nachdem ein Boden für die kleinen Samen bereitet worden ist, wurden diese vorsichtig darauf platziert und bewässert. Und dann hieß es, geduldig zu warten – hier half auch kein Ziehen 😉 – und natürlich regelmäßig zu gießen. Und dann kam der sehr besondere Moment, in dem die kleinen Samen anfingen zu keimen. Das passierte nur, wenn die Bedingungen, die sie brauchten passend waren – einen guten Untergrund als Basis, Wasser und Licht. Tag für Tag wurden die Pflänzchen größer bis zu dem Augenblick, an dem sie geerntet werden konnten und ein Brot schmackhafter werden ließen. Jede Pflanze hat ihre ganz verschiedenen Ansprüche und schafft es, sich aus dem Zustand des Samens zu entwickeln. Sie „weiß“ einfach, was zu tun ist. Die gesamte, notwendige Information ist in ihr vorhanden.

Entwerfe dir deine klare Vision

In welchem Lebensbereich braucht es bei dir ein kraftvolles Bild als ersten Samen, der ausgesät werden will, um deine noch unbewussten, schlummernden Potenziale zu entfalten? Was möchtest du zum Beispiel in deinen Beziehungen oder in deinem Beruf „ernten“? Was würdest du tun und leben, wenn alles möglich wäre? Für welche Sache möchtest du dich authentisch und freudvoll engagieren, die größer ist als du selbst? Woran kannst du erkennen, dass sich deine Vision erfüllt hat? Was zeigt sich dann Neues?

Um einen „Samen“ als Impuls zu säen, entwerfe vor deinem inneren Auge ein genaues Bild davon. Je klarer deine Vision ist, umso eher kannst du Wirkungsvolles in die richtige Richtung bewegen. Um so schneller wird dich auch deine Vision finden. Lasse dich dabei nicht von der derzeitigen Realität ablenken und beirren. Visioniere dein Idealbild, wie du dich in deiner Zukunft siehst. Eine kleine Anleitung, wie du durch einen „Spaziergang in die Zukunft“ ein visionäres Bild entstehen lassen kannst, findest du im Blogbeitrag Ressourcen entdecken – Spaziere in die Zukunft und finde deine persönlichen Edelsteine. Auch derzeit leicht im Internet zu finden sind Anleitungen für vision boards. Diese können dich spielerisch unterstützen, deinen Zielen, Träumen näher zu kommen und diese so zu visualisieren.

Eine Krise als Chance zum Wandel sehen

In Zeiten der größten Angst, im tiefsten Zweifel, in der ausweglosesten Krise werden so manche bedeutsamen Samen für die eigentliche Ernte gesät. Warte dabei nicht, dass dir jemand anderes sagt, was du tun sollst. Deinen Weg kannst nur DU erschaffen. Nehme diesen herausfordernden Prozess an, auch, wenn du den ganzen Weg noch nicht überblicken kannst. Welche Einsichten kannst du aus der eigentlichen Krise schöpfen?

Bei einer beruflichen Neuorientierung kannst du dir zum Beispiel Fragen stellen wie:

* Welche meiner Fähigkeiten und Kenntnisse will ich ausüben?

* Wie sehen die für mich passenden Arbeitsbedingungen aus?

* Welches menschliches Umfeld brauche ich?

* An welchem Ort möchte ich beruflich wirken?

* Welche Werte sind mir wichtig?

Stille als Nährboden für ein starkes Bild

Die beste Voraussetzung, um eine Vision zu entwerfen ist sicher, dass du nicht im Stressmodus steckst. Der optimale Zustand, um eine Veränderung, einen Wandel zu bewirken ist Ruhe! Deshalb schaffe dir eine Auszeit, in der du die Ruhe dazu findest. Es kann helfen, dir hierfür mit dir selber einen Termin zu vereinbaren. Um einen leichteren Einstieg zu finden, ist es vielleicht stimmiger für dich, dir als Vorbereitung erst einmal fünf Minuten täglich Zeit zu nehmen, um eine schöpferische Ruhe Schritt für Schritt zu finden und diese kennen zu lernen. Hier können angeleitete Meditationen förderlich sein, um sich eine Auszeit zu nehmen und die Stille zu erfahren.

Sei bereit, dein Leben neu zu betrachten – Erkenne deine Talente – Gehe durch deine Angst – Glaube an deine Vision  und lasse die Dinge auf dich zukommen.

Welches kraftvolles Bild möchtest du als nächstes aussäen?

Diese Blogartikel könnten dich auch interessieren:

Ressourcen entdecken – Spaziere in die Zukunft und finde deine persönlichen Edelsteine

Bleibe neugierig – Deine Entscheidung für deine Entwicklung

Kreativität schenkt Impulse – Mit der ABC-Liste zu neuen Ideen und überraschenden Erkenntnissen

Kontakt

Welchen Entwicklungsweg wollen Sie einschlagen?
Sie sind bereit Ihren Wandel zu gestalten? Sie wollen Klarheit für sich gewinnen und endlich wieder Freiraum genießen? Oder benötigen Sie neue kraftvolle Impulse?

Schreiben Sie mir Ihr Anliegen einfach per Email und der erste Schritt ist getan. Danke für Ihr Vertrauen.

Dr.-Ing. Verena Stengel

kontakt@verena-stengel-coaching.de

kraftvoll & feinsinnig